Aus Content Management wird Experience Management

Reibungslose und überzeugende Kundenerlebnisse mit der Adobe Digital Foundation - powered by eggs unimedia.

Wir unterstützen Sie bei der digitalen Transformation von Web Content Management zu Web Experience Management. Unleash the Power of Digital with the Adobe Digital Foundation powered by eggs.

   

 

"People buy Experiences - not products." Dieses Statement traf Adobe CEO Shantanu Narayen vor einigen Jahren auf dem Adobe Summit - und es sollte heute so aktuell wie noch nie sein.

Denn das alleinstehende Produkt ist nicht mehr das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen guten und sehr guten Unternehmen. Unternehmen konkurrieren um die Sinne und Herzen der Kunden. Sie zielen darauf ab, Kundenerwartungen an jedem Berührungspunkt einer Customer Journey zu übertreffen. Dabei geht es um die Gesamtheit aller Erfahrungen, die ein Kunde während der Dauer einer Kundenbeziehung mit einem Unternehmen sammelt. Dazu gehören offline Berührungspunkte wie das Ladengeschäft, Kundenservice, Telefon, als auch online Berührungspunkte wie Web, App, E-Mail, eShop, Formulare, digitale Schadensmeldungen etc..

Die online Berührungspunkte wurden in den vergangenen Jahren - auch befeuert durch COVID-19 - immer wichtiger und unterscheiden heute erfolgreiche Unternehmen von wahren Markenbotschaftern und Vorreitern.

Um digitalen Content auf allen Kanälen integriert und konsistent ausspielen zu können, bedarf es einer Digital Experience Plattform. Führende Unternehmen vertrauen dabei auf Lösungen aus dem Hause Adobe. Doch was bringt die beste Plattform, ohne den richtigen Partner an der Hand?

eggs unimedia unterstützt Sie bei Ihrer digitalen Transformation von Web Content Management zu Experience Management - mit Adobe Technologie und 1A Services wie Strategieerarbeitung, Workshops, Anforderungsanalyse, Solution Design, Entwicklung, Integration, Inbetriebnahme, Schulung und fortlaufende Weiterentwicklung.

Adobe Digital Foundation und der MVP-Ansatz

Die Adobe Digital Foundation besteht also aus Technologie & Dienstleistung. Bei der Dienstleistung geht es darum, ein initiales Projekt (MVP) auf Basis eines Implementierungsansatzes der schlanken und agilen Entwicklung mit Standard Bordmitteln wie Core Components und möglichst geringen Anpassungen in kurzer Zeit umzusetzen.

Steckbrief des Projektumfangs:

  • Projektlaufzeit bis zu 90 Tage
  • Implementierung eines initialen MVPs (Most Viable Product)
  • Provisionierung einer Cloud Plattform für Web Content, Analytics & Personalization

Technologische Bestandteile der Adobe Digital Foundation

Cloud Service (in AWS oder Azure)
Cloud Service (in AWS oder Azure)

Adobe Experience Manager (AEM) als Cloud-Service ist eine native Cloud-Lösung, betrieben in AWS oder Azure. Mit Hilfe des Cloud Managers können Unternehmen Ihre AEM Instanzen in der Cloud verwalten. Cloud Manager umfasst eine CI/CD Pipeline, flexible Deployment-Modelle und ein „Autoscaling“ der benötigten Ressourcen zum Abfedern von Lastspitzen, ohne dass Leistung oder Sicherheit beeinträchtigt werden. Dadurch lassen sich auch Erweiterungen, Updates oder Neuentwicklungen schneller einspielen. Teil der CI/CD Pipeline ist ein gründlicher Code-Scan, der sicherstellt, dass nur qualitativ hochwertige Anwendungen in die Produktionsumgebung gelangen.

Adobe Experience Manger
Adobe Experience Manger

Adobe Experience Manager (AEM) Sites ist das digitale Fundament zur schnellen Erstellung, Verwaltung und Bereitstellung personalisierter, ansprechender Inhalte für Besucher Ihrer Website. AEM bietet eine intuitive Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche, vorkonfigurierte Komponenten und einen anwenderfreundlichen Vorlagen-Editor, damit Sie Inhalte schnell und mit wenig Aufwand bereitstellen können. Im Zusammenspiel mit Target und Analytics liefert AEM eine Seite mit einem Platzhalter aus und Target bestimmt den Content, der ausgeliefert wird. Der auszuliefernde Content wird über den People Core Service bestimmt, der sich Analysedaten von Adobe Analytics bedient.

Adobe Experience Manger
Adobe Analytics
Adobe Analytics

Adobe Analytics ermöglicht die Analyse großer Datenmengen in Echtzeit. Durch Visualisierungen können Anwender umfangreiche und aussagekräftige Erkenntnisse gewinnen und schnell Entscheidungen treffen, um die Customer Journey Ihrer Kunden zu verbessern oder die Conversion zu steigern.

Adobe Target
Adobe Target

Adobe Target ermöglicht eine bessere Zielgruppenansprache. Wie? Zum einen durch Personalisieren der Webauftritte auf Basis von Echtzeit-Verhaltensdaten und einem selbstlernenden Algorithmus. Zum anderen durch das stetige Verbessern der Webauftritte auf Basis dynamischer Tests. Kurzum: Adobe Target bietet leistungsstarke Funktionen für Personalisierung und sinnvolle Optimierungen.

Unsere Services im Rahmen des Digital Foundation Pakets

Requirements
Engineering

Erfassen der Anforderungen und Erstellen der User Stories

Requirements Engineering

Erfassen der Anforderungen und Erstellen der User Stories

Unser Implementierungsansatz folgt dem Prinzip der schlanken und agilen Entwicklung und umfasst eine Reihe bewährter Verfahren für das Projektmanagement. Scrum ist dabei unsere bevorzugte Methodik.

Viele Anforderungen sind häufig zu Projektbeginn erst grob oder technologieneutral beschrieben. Daher beginnen wir die meisten Projekte mit diversen Workshops zur Anforderungsdefinition. Unsere Product Owner unterstützen dabei, dass Anforderungen konkret ausformuliert und in User Stories mit Akzeptanzkriterien verfasst werden. Einige Anforderungen können erst nach dem Projektstart ausdefiniert werden und ergeben sich aus den Workshops, Designs und der fachlichen Zusammenarbeit im Rahmen des Scrum-Prozesses. In den ersten Wochen wird es vermutlich noch viele offene Punkte geben, die projektbegleitend konzipiert werden. Alle offenen Fragen sollten zügig geklärt werden.

Web
Design

Gestaltung der Website

Web Design

Gestaltung der Website

Umsetzung eines klaren, ansprechenden und funktionalen Designs. Das Design beinhaltet bis zu 3 Style Systems. Jede Komponente wird gestylt und der Kunde erhölt ein redaktionierbares AEM System.

Core
Components

Aufbau der User Experience einer Website

Core Components

Aufbau der User Experience einer Website

Die Core Components sind ein Framework an von Adobe bereitgestellten und gewarteten Komponenten, mit denen die User Experience einer Website aufgebaut wird. In einem ersten Schritt erfolgt ein Abgleich aller alle verfügbaren AEM Core Components mit dem neuen Design der Website. Zu den verfügbaren Core Components gehören bspw. Titel, Text, Image, Button, Teaser, Download, Separator, Liste, Embed, Sharing, Video und mehr.

Die gleiche Vorgehensweise wird vor der Implementierung der Templates empfohlen.

Um in der kurzen, verfügbaren Projektlaufzeit mit einem MVP live zu gehen, sollte man sich bei der Umsetzung sehr nah am Standard bewegen.

Spezielle Anforderungen lassen sich durch die Erweiterung vorhandener Core Components oder die Entwicklung eigener „custom components“ umsetzen..

Style
System

Erweiterung der Komponenten um visuelle Varianten

Style System

Erweiterung der Komponenten um visuelle Varianten

Über das Style-System lassen sich verschiedene visuelle Variationen einer Komponente darstellen. Content Autoren können demnach bei der Bearbeitung einer Komponente das Look-and-Feel einer Komponente auswählen können.

Der Vorteil: Gleiche CI, gleiche Funktionalität, eine Codebase und einheitliche Frontend-Architektur. Damit entfällt die Notwendigkeit, für jeden Style eine eigene Komponente zu entwickeln oder den Komponentendialog anzupassen. Im Rahmen des Projekts stellen wir ein Style-System mit bis zu 3 Styles zur Verfügung.

Editable
Templates

Bereitstellen von Templates, welche die Struktur und den Inhalt einer Website (Home, Landing Page, etc.) beschreiben.

Editable Templates

Bereitstellen von Templates, welche die Struktur und den Inhalt einer Website (Home, Landing Page, etc.) beschreiben.

Editable Templates ermöglichen speziell berechtigten "Power-Usern", Template-Vorlagen zu erstellen, zu bearbeiten und Konfigurationen vorzunehmen. Es gibt bereits diverse verfügbare Template-Vorlagen, die in der ersten Phase des Projekts mit den Anforderungen abgelichen werden.

 

Web Analyse
mit Adobe Analytics

Integration von AEM mit Adobe Analytics zum Analysieren der Customer Journey

Web Analyse mit Adobe Analytics

Integration von AEM mit Adobe Analytics zum Analysieren der Customer Journey

Eine einheitliche Analyse

Im Rahmen des Projekts integrieren wir Adobe Analytics mit AEM as a Cloud Service via Adobe Launch und stellen erste Dashboards zur Verfügung. Es erfolgt eine Einweisung in die Report Suite von Analytics.

Personalisierung
mit Adobe Target

Ausspielen relevanter Inhalte für Ihre Zielgruppen auf Basis von Daten und Verhalten

Personalisierung mit Adobe Target

Ausspielen relevanter Inhalte für Ihre Zielgruppen auf Basis von Daten und Verhalten

Bieten Sie Ihren Besuchern mehr als nur ein statisches, typisches Erlebnis. Entwickeln Sie einzigartige Erlebnisse, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten sind.

Mit Adobe Target können Sie Ihre Website personalisieren und Ihren Besuchern individuelle Erlebnisse auf der Grundlage von Benutzer- und Verhaltensdaten liefern.

Im Rahmen des Projekts erarbeiten wir erste gemeinsame Testsdefinitionen und Testpläne in Adobe Target und definieren die Roadmap für zukünftige Optimierungen.

Security Ihrer
Cloudanwendung

Sicherheit & Datenschutz

Security Ihrer Cloudanwendung

Sicherheit & Datenschutz

AEM as a Cloud Service verfügt über eine Vielzahl an Sicherheitsvorkehrungen und Zertifizierungen und erfüllt die europäischen Datenschutzanforderungen. Dazu gehören unter anderem GDPR-Compliance, ISO27001 und 27002, HIPAA, Privacy Shield, HITRUST und viele mehr. Eine vollständige Übersicht der Security-Maßnahmen kann zur Verfügung gestellt werden.

Unser Vorgehen

Analyse & Solution Design
Analyse & Solution Design

Zu Beginn des Projekts finden Workshops mit Fachbereich, IT und Marketing statt. In diesen werden die Problemstellungen aus Kundensicht besprochen. Es wird ein konzeptioneller Rahmen festgelegt, der den Lösungsraum absteckt. Alle Anforderungen an eine Lösung werden aus Kundensicht beschrieben. Anschließend werden Ideen zur Problemlösung gesammelt, bewertet und priorisiert. Wir legen uns auf eine Idee fest und führen nicht alle Ideen zu einer großen Idee zusammen. Ziel des Projekts ist die Umsetzung eines MVPs, der für sich alleine betrachtet bereits einen Kundenutzen bietet.

Layout & Design
Layout & Design

In Anlehnung an das bestehende Corporate Design (CD) werden Designs für die neuen Formulare/Dokumente erstellt. Falls es bereits ein CD für Formulare und Dokumente gibt, wird dieses ggf. um fehlende Designs ergänzt. Der Aufwand dieser Tätigkeiten ist sehr variabel. Er kann von null Aufwand (Verwendung der Standard-Designs von Adobe) bis hin zu umfangreichen und komplexen Anforderungen variieren.

Implementierung
Implementierung

Im Rahmen eines straffen Implementierungsprojekts werden Formularkomponenten, Formularvorlagen und die beschriebenen Kunden Use-Cases umgesetzt. Der Projektumfang sollte keine größeren Abhängigkeiten haben. In Anlehnung an den MVP-Ansatz liegt der Fokus auf der Umsetzung wenig komplexer Anforderungen und von "Quick Wins". Optional können Adobe Sign oder Adobe Analytics Integrationen, Genehmigungsprozesse und einfache Schnittstellenanbindungen umgesetzt werden.

Reviews
Reviews

Im Laufe des Projekts finden regelmäßige Abstimmungen bis zum finalen MVP (Minimum Viable Product) statt. Es ist enorm wichtig, regelmäßiges Feedback einzuholen und zu bekommen. Die entwickelte Lösung soll für den Kunden früh greifbar sein, damit man ebenso früh qualitatives Kundenfeedback bekommt. Kundenfragen sind stets ein guter Indikator dafür, dass sich ein Kunde zum einen in die Lösung hineinversetzt und zum anderen, ob die Lösung auch hinreichend intuitiv zu bedienen ist. Somit erhält man wertvolle Rückmeldungen zur Bedienbarkeit der Lösung, die im weiteren Projektverlauf berücksichtigt werden müssen.

Go-Live
Go-Live

Wurden alle Kundenanforderungen für den MVP umgesetzt, steht dem Go-Live nichts mehr im Wege. Mit dem Go-Live liegt dem Kunden eine Lösung vor, die bereits einen konkreten Kundennutzen bringen kann. Auf Basis des MVPs können weitere Produktideen entwickelt werden, die zukünftige Roadmap definiert werden, Weiterentwicklungen erfolgen und neue Entscheidungen getroffen werden.

Zusammenfassung & Umfang

Zusammenfassung & Umfang

 

Teamzusammensetzung:

  • 1 Product Owner/Project Manager (50%)
  • 1 Scrum Master (20%)
  • 1 Tech Lead
  • 2 – 4 AEM Entwickler (FTEs)

 

Umsetzungsdauer des MVPs:

  • ca. 3 Monate. Unterteilung des Projekts in
  • Projekt Set-Up und Workshops (2 Wochen)
  • Entwicklung (8 Wochen)
  • Hand-Over, Review und Wissenstransfer (2 Wochen)

 

Ziel:

  • Der Kunde erhält nach 3 Monaten eine produktiv einsetzbare Lösung mit einem definierten Umfang

Sie interessieren sich für unsere Services? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!